Zertifizierte LehrerInnen

RadfahrlehrerInnen

Übersicht aller RadfahrlehrerInnen

Deutschlandkarte mit Übersicht aller RadfahrlehrerInnen

Wir bieten praktische Hilfen, Anregungen und Herausforderungen bzw. Übungen in allen Altersgruppen an, die die komplexe Fähigkeit des Radfahrens anbahnen, entfalten und stabilisieren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Basiskompetenzen Bewegen, Wahrnehmen und Handeln.

Wir provozieren und gewährleisten durch differenzierendes und umfassendes Gestalten der Aufgaben und durch die Ansprachen bzw. die Präsentation den offenen Charakter des Radfahrens – in Gruppen- und Einzelunterricht, in allen Altersklassen und Zielgruppen. Dabei sehen wir uns im Dialog mit unseren SchülerInnen: Lernen und Entfalten ist stets ein gemeinsamer Prozess.

Ein wenig Fahrradmechanikerqualitäten bringen wir ebenso mit wie Know-How rund ums Rad – zur Ausrüstung, zur Kleidung, zur Ergonomie, zu Gesundheitsaspekten, zur Ersten Hilfe und zur Straßenverkehrsordnung (StvO). Daher sind wir ebenso gern als Coach oder als Beraterin oder Berater im Einsatz.

Zu den individuellen Portraits

 

Christian Burmeister

Seit 1986 veranstalte ich Radfahrkurse. An mich als Sportwissenschaftler wurde die Bitte herangetragen, einer erwachsenen Frau die Kunst des Radfahrens zu vermitteln.
mehr

Micha Löwe

Radfahrlehrer aus Leidenschaft – seit dem Jahre 2000 arbeite ich an Hand des moveo∙ergo∙sum-Konzeptes von Christian Burmeister mit Menschen jeden Alters, um sie ins Radfahrleben zu begleiten.
mehr

Christine Rhodes

Radfahren zu können, war für mich eigentlich immer selbstverständlich. Ich benutze das Rad im Alltag und in der Freizeit zur Erhöhung meiner Mobilität.
mehr

Kirsten Kock

Im Sommer 2000 wurde ich vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) gefragt, ob ich einen Radfahrkurs abhalten könnte. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich mir natürlich keine Gedanken darüber gemacht, wie man das Radfahren lernt, wie man es einem Anfänger ‚beibringt‘ und wie schwierig das Radfahren eigentlich ist.
mehr

Nicole_Matheis_96x144_swNicole Matheis

Fahrrad fahren macht glücklich! Das sieht man im Gesicht einer Frau, die zum ersten Mal mit dem Fahrrad einen Berg hinunterrollt. „Das ist ja wie fliegen!“
mehr

Monique Goldschmit

Das Fahrrad gehört zu meinem Leben. Seit jeher. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wie ich als Kind Rad fahren gelernt habe. Allerdings weiß ich noch genau, dass ich mit 10 Jahren zu meinem Geburtstag…
mehr

Karl-Heinz John

 

Danke Johnny, † 12. Oktober 2013

 

 

 

Bernhard_Dorfmann_neu_sw_92Bernhard Dorfmann

Als meine Eltern an einem trüben Jännertag einen Verwandschaftsbesuch absolvierten, waren da überall Kinder, die schon Radfahren konnten! Mit meinen drei Jahren wollte ich das unbedingt auch machen und ich fiel solange hin, bis mich das Fahrrad schließlich wackelig über den Hof trug.
mehr

Trees (Theresia) Debeerst

Begeisterte Radfahrerin seit meiner Kindheit. Für mich gehört das Radfahren zu meinem Leben. Ich benutze das Fahrrad für meine Alltagsmobilität und genieße es immer wieder, wenn ich nach der Arbeit nach Hause radeln kann.
mehr

fred_passbildGottfried Kraatz

Ein Leben ohne Auto ist ein Leben in Bewegung. 40 Jahre aktive Mobilität. Als Diplomarbeit habe ich ein Fahrrad gebaut. Verkehrskompetenz, Ergonomie oder Fahrtechnik – Radfahren ist mein Fachgebiet und moveo.ergo.sum das Fundament.
mehr
 
 

Anke-Portrait-swAnke Prinz

Das Radfahren zu erlernen wurde mir als jüngstes von vier Kindern von meiner Mutter eigentlich nicht erlaubt, da ich lange wegen einem Hüftschaden im Gipsbett lag. mehr
 
 
 
 
 

Rolf_Braun-swRolf Braun

Das Fahrrad ist für mich mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Es ist eine Lebenseinstellung, schärft die Sinne, ist dabei umweltschonend, gesundheitsfördernd und preiswert, also durchaus ein modernes H(uman) P(owered) V(ehicle). mehr
 

Hans_Peter_Eckert_92Hans-Peter Eckert

Während einer Veranstaltung der Vhs-Ludwigshafen im Jahre 2009 wurde ich gefragt, ob ich nicht eine Radfahrschule für Erwachsene einrichten könnte (wir hatten einen Info-Stand vom ADFC). mehr
 
 

Elfriede_Pfannkuche_sw_161_240Elfriede Pfannkuche

Als echtes „Landei“ in einem nordhessischen Dorf aufgewachsen, war das Fahrradfahren für mich als Kind und Jugendliche – neben dem Spaß an Bewegung und Geschwindigkeit – immer auch ein Stück Freiheit.
mehr
 

Bernd_Preschel_92x120_swDr. Bernd Preschel

Eigentlich konnte ich mir bis vor kurzem nicht vorstellen, wie viele Leute das Radfahren lernen wollen und dabei professionelle Hilfe in Anspruch nehmen müssen. Aus meinen eigenen Kindheitserinnerung kann ich mich absolut nicht mehr an die diesbezüglichen Erlebnisse erinnern. Wie lernt man das Radfahren eigentlich? mehr

Maja_Seidling_92x120_swMaja Seidling

Kurse in Kleingruppen sowie Einzelunterricht (auch auf Englisch) in Berlin.
Als Kind habe ich am Stadtrand von Hamburg gelebt und ganz selbstverständlich alle Wege mit dem Fahrrad gemacht: zur Schule, zum Schwimmbad, Freunde besuchen usw. mehr

Ulrich_Siemen_92x120_swUlrich Siemen

„Das Leben ist wie Radfahren, um die Balance zu halten, musst Du in Bewegung bleiben.“ 
Ich bin mit dem moveo-ergo-sum Konzept zum ersten Mal 2010 bei meiner Tätigkeit im „Betreuten Wohnen Mühltal“ der Nieder-Ramstädter Diakonie in Berührung gekommen. mehr

Shirin_Lenfter_92x120_swShirin Lenfter

Als mein Chef auf mich zu kam und mich gefragt hat ob ich mich zur Radfahrlehrerin ausbilden lassen möchte, war ich anfangs etwas verdutzt, da ich seit meinem viertem Lebensjahr Fahrrad fahre. mehr
 
 

Ulrich_Schäfer_92x120_swUlrich Schäfer

Die Leidenschaft fürs Radfahren begann bei mir schon im Kindesalter, als ich mir per Rad mein Heimatdorf und bald auch die Umgebung eroberte. Ich genoss dabei die Freiheit und Unabhängigkeit sowie die Nähe zur Natur immer mit einer Priese Wind um die Nase. mehr
 

Michael_Fröhler_92x120_swMichael Fröhler

Als Erlebnisunternehmer bekomme ich oft die Frage gestellt, weshalb unsere Angebote mit Fahrrad, Tretroller, Kajak, Kanu und SUP (Stand Up Paddling) in der heutigen Zeit so beliebt sind. Es liegt wohl daran, dass jeder von uns auch einmal „entschleunigen“ möchte. Ganz nach dem Motto: Jetzt wird erlebt … mehr

Renate_Weidner_92x120_swRenate Weidner

Gerne bin ich in der Natur unterwegs mit Kajak, SUP, modernem Tretroller und natürlich dem Fahrrad.
Das Konzept „moveo ergo sum“ hat mich sofort überzeugt. In der Ausbildung zur Radfahrlehrerin überraschten mich die zahlreichen spielerischen Übungen inklusive Spaß und Erfolg. mehr

Felicitas_Gierse_92x120_swFelicitas Gierse

Als Kind fuhr ich mit Begeisterung ein grünes Klapprad. Wie ich das Radfahren gelernt habe, entzieht sich meiner Erinnerung. Besonders das Freihändigfahren in unserer ruhigen Wohnstraße in Köln machte mir viel Spaß. mehr
 
 

Oliver_Klier_92x120_swOliver Klier

Seit nahezu 25 Jahren fahre ich um die 100 km je Woche. Bei nahezu jedem Wetter. Neben Stadt-, Reise- und Rennrad habe ich Erfahrung auf Liegerad, (Reha-)Dreirad, Tandem, Hochrad und Einrad sowie Tretroller. mehr
 
 

Semanur_Backa_92x120_swSemanur Backa

Vor ca. einem Jahr wurde ich über meinen Verein, für den ich als Trainerin im Bereich Fitness arbeite, gefragt, ob ich nicht Lust hätte, mich als Fahrradfahrlehrerin ausbilden zu lassen. Das fand ich prima, da ich das Fahrradfahren liebe und mir ein Leben ohne Fahrradfahren gar nicht mehr vorstellen kann. mehr

Joanna_Zadora_92x120_swJoanna Zadora-Gruse

Fahrradfahren habe ich mit 7 Jahren auf einem viel zu großen Fahrrad auf einem Bauernhof selbst gelernt. Das Gerät habe ich so lange gequält, bis ich es – mit vielen blauen Flecken – endlich erobert habe. mehr
 
 

Eva_Susanne_Schmitz_92x120Eva Susanne Schmitz

Radfahren bedeutet ein Stückchen Freiheit und Unabhängigkeit für mich. Meine Eltern haben mir das Radfahren beigebracht – und an dem Tag, wo es dann funktioniert hat, ohne Hilfe zu fahren, da beschloss meine Mutter spontan, eine Radtour zu Freunden zu machen.
mehr

Charlotte_Niebuhr_swCharlotte Niebuhr

Radfahren habe ich als Kind gelernt. Doch die Lernerfahrungen waren von schmerzhafter Natur: „Komm`, ich halte dich fest, du fällst nicht, hab` keine Angst und jetzt einfach treten“, sprach mein Vater, ließ seinen Worten Taten folgen und mich allein fahren. Die äußerst kurze Fahrt endete im Zaun, aber aufgeben war keine Option.
mehr