Joanna Zadora-Gruse

Joanna_Zadora_160x240_swJoanna Zadora-Gruse

Fahrradfahren habe ich mit 7 Jahren auf einem viel zu großen Fahrrad auf einem Bauernhof selbst gelernt. Das Gerät habe ich so lange gequält, bis ich es – mit vielen blauen Flecken – endlich erobert habe. Dann habe ich mir zur Kommunion vom Opa ein neues Fahrrad gewünscht und es bekommen, da ich ja schon fahren konnte.

Als Studentin in Münster habe ich die Fahrradkultur richtig genossen und gelernt, mit dem Rad zu flanieren.

Das Verhältnis zwischen dem Denken und der Fortbewegungsweise hat mich immer beschäftigt. Manchmal hilft die physikalische Bewegung aus, um von einer mentalen Tretstelle loszugehen und eine Richtung einzuschlagen.

Das Radfahren ist in Deutschland eine Selbstverständlichkeit, trägt zu einem gesunden Lebensstil bei, ist ein super ökologisches Verkehrsmittel, öffnet viele unbekannte Wege und leistet damit einen hervorragenden Beitrag zur Integration. Tatsächlich habe ich als Ergänzung zu den Integrationskursen Radfahrkurse angeboten. Die Idee gefällt mir gut! In den Radfahrkursen begegnen sich Menschen unterschiedlichen Kulturen und sozialen Schichten und sie verstehen sich hervorragend, da sie ja einen Ziel haben: Fahrrad zu fahren und dann für sich neue Pfade zu befahren.

Das Konzept von moveo ergo sum e. V. hat mich überzeugt und begeistert. So stecke ich alle, die es sich wünschen, mit der kindlichen Begeisterung gerne an, denn es ist einfach, verständlich, gut durchdacht und spielerisch umsetzbar – und vor allem in 99 % erfolgreich!

Ihre
Joanna Zadora-Gruse

Kontaktdaten:

  • Tel.: 0157 – 86 79 71 37
  • zadoraj@gmail.com